Sie befinden sich hier:
Airsep Focus

Inhaliergeräte

Jeder kennt es – gerade in den kalten Wintermonaten hat der Körper vermehrt mit der Abwehr von Krankheitserregern zu tun. Das Immunsystem ist geschwächt. Dieser Umstand erlaubt es beispielsweise Grippeviren, leichter körpereigene Zellen anzugreifen. In erster Linie versucht der Körper durch die Bildung von Sekret in Verbindung mit Hustenstößen, Krankheitserreger aus der Lunge bzw. den unteren Atemwegen zu befördern. Auch Nießen stellt eine wirkungsvolle Selbstreinigungsmaßnahme des Körpers dar. Das zähflüssige Sekret ist somit gleichermaßen notwendig als auch lästig. Auch chronische Krankheiten, wie etwa COPD, ziehen die Bildung von mehr oder minder zähflüssigem Sekret in Verbindung mit schleimig-weißem Auswurf nach sich. Allgemein gilt: Umso zäher das Sekret ist, desto schwieriger kann dieses aus dem Körper befördert werden.

Verschiedene Therapiemaßnahmen können helfen, das zähe Sekret zu verflüssigen und somit einfacher aus dem Körper zu transportieren. Diese reichen von einer vermehrten Zufuhr von Wasser, über das Verzehren von Lutschtabletten bis hin zum Einsatz von Inhaliergeräten. Insbesondere mit Inhaliergeräten können sowohl die oberen als auch die unteren Atemwege behandelt werden. Zu den oberen Atemwegen gehört die Nase mit ihren zugehörigen Nasennebenhöhlen, der Mund-Rachenraum, sowie der Kehlkopf. Luftröhre, Bronchien, Bronchiolen und Lungenbläschen stellen die unteren Atemwege dar. Obere und untere Atemwege sind durch Schleimhäute miteinander verbunden und bilden zusammen eine funktionelle Einheit.

Im Rahmen einer Inhalationstherapie können Substrate/Wirkstoffe (Salzlösungen, rezeptfreie und rezeptpflichtige Medikamente) in unterschiedlich feinen Wirkstoffnebel zerstäubt werden. Je nachdem wie fein das entsprechende Medikament zerstäubt wird, gelangt dieses in die oberen und unteren Atemwege. Gröberer Wirkstoffnebel lockert Sekret im Bereich des Rachen und der Luftröhre. Sehr feiner Wirkstoffnebel gelangt tiefer in die unteren Atemwege und verflüssigt dementsprechend Schleim in den Bronchien und Lungenbläschen.

Inhaliergeräte
obere Atemwege

Modell AirForce One mini mit Inhalationsaufsatz - Inhaliergeräte

Inhaliergeräte für die Therapie bei Erkrankungen der oberen Atemwege.

Inhaliergeräte
untere Atemwege

Modell PariBoy XLent mit gelben Gehäuse - Inhaliergeräte

Inhaliergeräte zur Behandlung von chronischen Erkrankungen der unteren Atemwege.

Inhalationshilfen für
Inhaliergeräte

RC Compact Space Chamber, Hilfsgerät zur Koordinierung - Inhaliergeräte

Unterstützung für Patienten die Schwierigkeiten mit der Koordination haben.

Individuelle Hilfe
Inhaliergeräte

Kontakt
Kontakt

Inhaliergeräte: Service vor Ort!

ausführliche telefonische Beratung zu allen Geräten
kostenfreie Vorführung und Produktauswahl zu Hause

Testmiete vor Kauf und Verrechnen der Mietgebühr bei anschließendem Kauf

Kundendienst

Nachbetreuung der Apparate bzw. Geräte mit Routineinspektionen (z. B. Wartung) bzw. Reparaturen und Überbrückungsgeräten

Beratung

persönliche telefonische Beratung oder direkt vor Ort beim Patienten Zuhause und das alles selbstverständlich kostenfrei

Einweisung

persönliche Einweisung direkt vor Ort beim Patienten Zuhause und das alles selbstverständlich kostenfrei

Urlaubsversorgung

Kompetente und Ausführliche Beratung für die genaue Auswahl des für Ihren Bedarf geeigneten Gerätes auf Reisen

Wir helfen Ihnen gern weiter:

Frei atmen, sorglos leben!

Kontaktinformationen

Hauptsitz
Arminiusstraße 1, 07548 Gera
Notdienst
Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag: 07:30 – 18:00
Freitag: 07:30 – 16:00
Ausstellung
Frölichstraße 10, 86150 Augsburg
Notdienst
Beratung
Öffnungszeiten
Montag: 9:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00
Mittwoch und Freitag: 14:00 – 17:00
und nach telefonischer Vereinbarung